Auszubildende zeigen soziales Engagement

Mitarbeiter spenden für Sozialbedürftige und Flüchtlinge!

Mit einer besonderen Spendenaktion haben die Palmberg-Auszubildenden kurz vor Weihnachten ihr Interesse an der Unterstützung von Hilfebedürftigen und dem damit verbundenen persönlichem Engagement bewiesen. Insgesamt 43 Kartons, davon 33 mit Kleidung für Männer, Frauen und Kinder sowie 10 Kartons mit Hausrat oder Spielzeug – das ist die Bilanz des Spendenaufrufs der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) von Palmberg innerhalb des eigenen Unternehmens. Von der Idee bis zur Umsetzung wurde alles von den Auszubildenden in Eigenregie durchgeführt. Nachdem die Idee zum Spendenaufruf entwickelt worden war, wurde das Projekt zunächst dem Betriebsrat und der Geschäftsführung vorgestellt. Im Anschluss wurde die Aktion dann mit großem Engagement in die Tat umgesetzt. Die gesammelten Spenden wurden zunächst sortiert, in Kartons verpackt und dann an die Kleiderbörse Gadebusch übergeben.

„Unsere Auszubildenden hatten den Wunsch, mit der Spendenaktion konkret den besonders bedürftigen Menschen hier in der Region zu helfen. Dabei zeigt das Spendenergebnis, wie engagiert und mitfühlend die Palmberg-Mitarbeiter die Menschen, die in Not geraten sind, unterstützen. Ganz besonders stolz macht uns das große Engagement unserer Auszubildenden und die damit verbundene Entwicklung der Sozial- und Selbstkompetenz“, so die Palmberg-Ausbildungsleiterin Claudia Schoepke.

Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

Am Freitag, 11. Dezember 2015, war es dann soweit. Zusammen mit ihren Mit-Auszubildenden Lars Czimmernings und Florian Märker, sowie der Ausbildungsleiterin Claudia Schoepke, machte sich die Initiatorin der Aktion, Manja Ziehm (Auszubildende zur Industriekauffrau), auf den Weg nach Gadebusch, um die gesammelten Spenden dort an die Kleiderbörse zu übergeben. Seit mittlerweile zehn Jahren betreibt der Arbeitslosenverband Deutschland die Kleiderbörse in Gadebusch und sammelt für hilfsbedürftige Einheimische und Flüchtlinge benötigte Kleidung, Bettwäsche, Handtücher oder Spielzeug für Kinder.  

„Wir wollten in der Vorweihnachtszeit einfach etwas Gutes tun und regionale soziale Projekte für notleidende Familien unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass so viele Mitarbeiter unserem Spendenaufruf gefolgt sind. Für die Kleiderbörse in Gadebusch haben wir uns entschieden, weil es uns wichtig war, dass mit den Spenden verantwortungsvoll umgegangen wird und wirklich alles bei den Bedürftigen ankommt“, so Initiatorin Manja Ziehm.

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Helfer Azubis

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Helfer Azubis

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Helfer Azubis

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Helfer Azubis

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Helfer Azubis

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Helfer Azubis

  • Sachspende Flüchtlinge Bedürftige Kleiderspende Kleiderbörse