• News
  •  Best of inperspective snacks März 2022

inperspective snacks – Best of März

Ihre wöchentliche Dosis Wissensinput 

Planen Sie noch oder nudgen Sie schon? Wie Sie das Nudging-Konzept, welches eine Strategie aus der Verhaltenspsychologie beschreibt, mit der wir, subtil zu klugen Taten beeinflusst, aber nicht genötigt werden sollen, im Büro anwenden können. Welchen positiven Einfluss Breakout-Areas auf unsere Kreativität und Produktivität haben. Was papierlose Prozesse für die Büroplanungen bedeuten und welche Wohltaten Holzelemente vollbringen können.

Die vier Best of inperspective snacks Kategorien der vergangenen März-Ausgaben.

Projekt der Woche

Chicagoer Atmosphären

An der Decke fließt ein blauer Strom durch den Korridor. Das Firmenlogo im Foyer prangt an einer mit Moos bedeckten Wand. Die Konturen von Baumringen säumen Türen. Das Büro von sphera in Chicago, Illinois, lobbyiert schon im Eingangsbereich für die gute Sache: alles für die Umwelt. Auf Schiefertafeln in den Gemeinschaftsbereichen illustriert sphera die Unternehmensziele. Die Labore für die Produktentwicklung gestalteten die Architekt:innen absichtlich transparent. Das erzeugt ein Gefühl von Teilhabe. Auch abseits der deutlichen Botschaften integrierten die Planenden Nudges in das Bürodesign. Der markanteste? Das im mittleren Westen beliebte Spiel “Cornhole” ist im sogenannten Gaming Room mehrfach präsent. Die Chicagoer Version der Tischtennisplatte soll die Mitarbeitenden möglichst häufig in die Kommunikationsbereiche locken. 

zu inperspective snacks #25

Der Lead

Warum das papierlose Büro erst eine Pandemie brauchte

von Rüdiger Laube 
Letztens las ich über tierische Talente, sich zu tarnen. So unsichtbar, wie der Blattschwanzgecko auf einer Baumrinde bleibt, verschwindet der Teppich-Krokodilsfisch auf dem felsigen Meeresgrund. Leider sah die Natur die Mimese, die Assimilation an sich ändernde Gegebenheiten, für Dinge des täglichen (Arbeits-)Lebens nicht vor. So beschäftigt der digitale Wandel mutige Unternehmer:innen und ideenreiche Architekt:innen.
 
Das papierlose Büro gehört zum sichtbarsten Teil dieser Transformation. Bereits im Jahr 1978 publizierte F. W. Lancaster das Buch "Toward Paperless Information Systems". Doch erst Corona steuerte den digitalen Wandel auf eine Einbahnstraße. “Wir haben in zwei Monaten eine Transformation im Wert von zwei Jahren erlebt”, erklärte Microsoft-CEO Satya Nadella im April 2020.
 
Das Homeoffice zwang zu mobiler Kommunikation und ersetzte den Griff zum Pappordner durch den Doppelklick auf einen Dateiordner.

Jetzt inperspective snacks #27 weiterlesen

Projekt der Woche

Dyflexis, Niederlande: Holz in der Hütte

Wie in einer Allee säumen kleine Bäume den Eingangsbereich des Software-Unternehmens Dyflexis, durch die die Mitarbeitenden zu ihren Büros flanieren. Oder spurten, denn die blaue Laufbahn aus Linoleum lädt zu einem Rennen durch den Büro-Forst ein. Auch in den Breakout Areas des Büros dominiert Holz. Sofas, Tische und der Tresen der hauseigenen Cafeteria bezirzen die Mitarbeitenden mit charakteristischen Astlöchern. Sogar die kleinen Details wie Treppenpodeste bestehen aus Echtholz. Der niederländische Designer Harald Huijser schuf über den Dächern Den Haags eine Hommage an das Holz. 

zu inperspective snacks #28

mehr Best of inperspective snacks
mehr Best of inperspective snacks
Best of Januar
Best of Januar
Best of Februar
Best of Februar

Inspiration in Ihre Inbox

Sie möchten am Puls der Wissenschaft bleiben? Über die kreativsten Projekte der Welt informiert werden und Diskussionen aus neuen Perspektiven betrachten? Das alles bietet Ihnen inperspective snacks – Ihre wöchentliche Dosis Wissensinput. Für Ihre Branche. Für Ihren Job. 

Jetzt abonnieren