Coca-Cola Berlin mit PALMBERG-Möbeln eingerichtet!

Einzigartig, spritzig und unwiderstehlich. Seit Jahrzehnten begeistert Coca-Cola die Menschen rund um den Globus. Auch in Deutschland gehört Coca-Cola seit  mehr als 80 Jahren fest zur Alltagskultur. Dass Coca-Cola auch für Nachhaltigkeit und Innovation steht, zeigt die neue Unternehmenszentrale in Berlin-Friedrichshain.

In Deutschland besteht Coca-Cola aus zwei unterschiedlichen Firmierungen. Auf der einen Seite ist dies die Coca-Cola GmbH, eine Tochter der Company in Atlanta, zuständig für Werbung und Markenpflege und zum anderen aus der Erfrischungsgetränke AG, einem Zusammenschluss der regionalen Abfüll- und Vertriebsfirmen. Sie ist als alleiniger Konzessionär der "The Coca-Cola Company (Atlanta)" für die Abfüllung sowie den Vertrieb von Coca-Cola Markenprodukten in Deutschland verantwortlich. Seit dem Frühjahr 2013 nutzt sie am Berliner Osthafen in der Stralauer Allee 4, direkt am Berliner Spree-Ufer ein neues siebengeschossiges, transparentes Bürogebäude mit ca. 550 Arbeitsplätzen als Deutschlandzentrale.

Ein Haus passend zur Marke

Die lichte Konstruktion des kompakten Baukörpers wird rundum von weiten Glasfronten und breiten Fensterbändern durchbrochen. In der Südfassade sind sogar alle Etagen geschosshoch verglast. Große Balkonbänder und filigran gestaltete Verschattungselemente aus Stahl schützen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. Das günstige Verhältnis von Fassadenfläche zu umbautem Raum lässt somit eine hohe Energieeffizienz zu. Gegen zu hohe Sonneneinstrahlung schirmt beispielsweise ein elektrisch gesteuerter, außen liegender Sonnenschutz ab. Das Flachdach wurde extensiv begrünt und die Belichtung der Räume erfolgt mit Energiesparlampen und wird bedarfsabhängig über einen Präsenzmelder bzw. über Tageslichtsensoren geregelt. Zusätzlich wurden beim Bau umweltverträgliche Baustoffe eingesetzt, die recyclingfähig sind.

Eine starke Marke wie Coca-Cola will aber nicht nur nach außen eine individuelle und markengerechte Lösung präsentieren, sondern auch nach innen, für die eigenen Mitarbeiter spürbar sein. Die Würfelform des Gebäudes ermöglichte es, dass alle Büros entlang der Außenfassade angeordnet sind. Um den Kern, in der Mitte des Gebäudes, wurden die Konferenz- und Nebenräume angelegt. Im Erdgeschoss fungieren ein einladender Empfang und eine Kantine als Wartezone oder Begegnungsstätte für Kunden und Mitarbeiter.

Für den Neubau war die Entwicklung von modernen Office-Lösungen gewünscht, um die Bürolandschaft in zeitgemäße Funktionsbereiche zu gliedern. Die insgesamt 9.300 Quadratmeter große Bürofläche wurde klar strukturiert und lässt flexibel teilbare Nutzflächen für alle Arbeitsplatzvarianten zu. Um dabei dem steten Wandel und Erfordernissen heutiger Arbeitswelten gerecht zu werden, wurde das Einrichtungskonzept mit durchdachten Stauraummöbeln, funktionalen Arbeitstischen und flexiblen Konferenzsystemen umgesetzt. Das professionelle Arbeitsplatz-Arrangement der neuen Coca-Cola Zentrale in Berlin zeichnet sich dabei durch ein Höchstmaß an ergonomischen Lösungen aus. Die Anforderungen waren von Beginn an klar definiert. "Wir wollten Transparenz, offene Kommunikation, Modernität und Kreativität in unseren Büroräumen zum Ausdruck bringen. Dies ist in Zusammenarbeit mit dem Bürospezialisten pro m2 GmbH aus Grevenbroich und dem Hersteller PALMBERG hervorragend gelungen", so Coca-Cola Unternehmenssprecher Geert Harzmann.

"Wichtig war für Coca-Cola beim Standortwechsel, dass das Unternehmen auch Einfluss auf die Gestaltung der Räumlichkeiten nehmen konnte", Geert Harzmann weiter.

  • Coca Cola Berlin - PENSUM Arbeitsplatz mit Beistelltisch

  • Coca Cola Berlin - KIT Meetingpoint

  • Coca Cola Berlin - Grossraumbüro mit TERIO

  • Coca Cola Berlin - kleine Konferenz mit PENSUM

  • Coca Cola Berlin - CREW und PENSUM Arbeitsplätze

  • Coca Cola Berlin - Gebäude und Wartebereich

Wie bereits am Standort in Ratingen, setzten die Verantwortlichen von Coca-Cola auch in Berlin auf die Schreibtischserie PENSUM von PALMBERG. Neben einer modernen Formensprache überzeugt PENSUM vor allem durch seine Funktionalitäten, die eine motivierende Arbeitsumgebung entstehen lassen. Perfekt zu den neuen Coca-Cola Arbeitswelten in der Hauptstadt passt auch das Tischprogramm CREW von PALMBERG.

Genauso vielfältig wie die Coca-Cola Produktwelt gestalteten sich auch die Tätigkeiten und Arbeitsweisen der Mitarbeiter in Berlin. Das Tischsystem CREW bietet dafür unterschiedliche Varianten, die sich an den individuellen Bedürfnissen jedes Einzelnen orientieren. Die elektromotorische CREW-Lösung ermöglicht zum Beispiel einen Höhenunterschied von 650 - 1250 mm. Bei Bedarf hat der Nutzer so die Möglichkeit, seine Arbeitshöhe individuell zu bestimmen. Die voll ergonomischen Arbeitsplätze ermöglichen es den Coca-Cola Mitarbeitern somit, jederzeit ohne großen Aufwand zwischen sitzender und stehender Tätigkeit zu wechseln. Abgerundet wird das Einrichtungskonzept durch SELECT- und PRISMA 2-Stauraumvarianten, die zum idealen Partner für die perfekte Ordnung werden.

"Wir sind davon überzeugt, dass unsere Möbel das Wohlbefinden und die Produktivität der Coca-Cola Mitarbeiter unterstützen", so PALMBERG Marketingleiter Stephan Kühl.

Eindrucksvoll zeigt die Innenraumgestaltung der Coca-Cola Büros in Berlin wie man mit funktionalen und modernen Möbeln eine Atmosphäre schafft, die das Unternehmensimage abbildet und dabei Lebensfreude vermittelt.