• Unternehmen
  •  News
  •  Urkundenübergabe Möbel Made in Germany

Offizielle Urkundenübergabe ‘Möbel Made in Germany’

Besondere Auszeichnung: Am Donnerstag, 22. April 2021, wurde nun auch offiziell in einer kleinen feierlichen Runde die Urkunde für das neue Label ‘Möbel Made in Germany’ von Jan Kurth, Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Möbelindustrie, an die PALMBERG-Geschäftsführung vertreten durch Nicole Eggert und Uwe Blaumann sowie Sebastian Zamzow (PALMBERG Energie- und Umweltmanagementbeauftragter) übergeben.

„Made in Germany“ hat weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Nachhaltige Qualität, Design und Ingenieurskunst schwingen bei dieser Herkunftsangabe immer mit.

Das Familienunternehmen PALMBERG fertigt seine hochwertigen Büroeinrichtungen am Stammsitz im mecklenburgischen Schönberg sowie im benachbarten Rehna. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Herkunftslabel unsere heimische Produktion und unsere hohen Qualitätsmaßstäbe noch besser dokumentieren können“, sagte PALMBERG-Geschäftsführer Uwe Blaumann bei der Urkundenübergabe durch Jan Kurth, den Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Möbelindustrie (VDM). „PALMBERG ist einer der ersten Büromöbelhersteller, der unser neues Siegel erhält“, freute sich Kurth über den Neuzugang im Kreis der 55 zertifizierten Hersteller.

MEHR ZUR Produktion „MADE IN GERMANY“ BEI PALMBERG ERFAHREN SIE HIER

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich PALMBERG intensiv mit der Gestaltung zeitgemäßer Arbeitswelten und hat sich im Lauf der Zeit zum Experten für Büromöbel entwickelt. Heute steht der Name PALMBERG für eine gelungene Mischung aus Innovation und Tradition, gepaart mit einer hohen Flexibilität und Qualität. Denn Büros sollen heute nicht nur Arbeits- sondern auch Wohlfühlorte sein. Besonderes Vertrauen genießen dabei Möbel, die nachweislich in Deutschland hergestellt werden.

  • Jan Kurth (Mitte), Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Möbelindustrie, beim Werksrundgang bei PALMBERG

„Für viele Verbraucher bedeutet ‘Made in Germany’, dass ein Produkt eine besonders hohe Qualität aufweist. Für PALMBERG ist diese Qualität seit Firmengründung gelebte Praxis und ein Versprechen an die Kunden. Mit dem Label ‘Möbel Made in Germany’ stellen wir zukünftig auch visuell sicher, dass diese Erwartungen rundum bestätigt werden und geben Brief und Siegel auf den Herkunftsort und das daran geknüpfte Qualitätsversprechen. Die Zertifizierung mit dem Herkunftsgewährzeichen ‘Möbel Made in Germany’ sehen wir deshalb auch als weiteres Leistungsversprechen für unsere Kunden, dem wir auch in der Zukunft mit dem Namen PALMBERG gegenüber verpflichtet sind.”, so die geschäftsführende PALMBERG-Gesellschafterin Nicole Eggert.

„Möbel Made in Germany“

Das geographische Herkunftsgewährzeichen „Möbel Made in Germany“ hat der VDM gemeinsam mit dem renommierten Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung (RAL) entwickelt und im August 2020 herausgebracht. Die Einhaltung der Anforderungen überwacht die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) im Auftrag des VDM. Für eine Zertifizierung muss nachgewiesen werden, dass die Konstruktion, die Montage und die Qualitätsprüfung des jeweiligen Möbelstücks in Deutschland stattfinden. Zudem muss der für die Qualität relevante Herstellungsprozess überwiegend in Deutschland erfolgen.